Windows Server 2003 umstellen

Start  >>  Allgemein  >>  Windows Server 2003 umstellen

Windows Server 2003 umstellen

Am 12. April 2015, Gepostet von , In Allgemein, Microsoft | Tags: , , , , ,

Microsoft LogoVorteile der Umstellung des Server 2003 auf neuere Windows Versionen sind: ein besseres Arbeiten, eine höhere Sicherheit durch aktuelle Sicherheitspatches, höhere Geschwindigkeit und eine bessere Anbindung aktueller Windows 7 / 8 / 10 Versionen. Auch die Terminalserverunterstützung ist um Welten besser geworden. Die Übertragung der Daten und Programme ist, mit etwas Planung, einfach gemacht. Oft kann gleichzeitig eine „Entrümpelung“ stattfinden, bei der nicht mehr benötigte Daten, Programme und Funktionen nicht übertragen werden.
Nach über 10 Jahren endet der Microsoft Support von Windows Server 2003 am 14. Juli 2015.

Was ist vor der Server 2003 Umstellung zu beachten?

Es ist insbesondere zu prüfen, ob

  • die auf dem Server installierten Anwendungsprogramme und Treiber auch unter Windows Server 2012R2 funktionieren,
  • die Serverhardware noch kompatibel ist und die Kapazitäten ausreichen,
  • die Sicherungsgeräte und Programme weiter passen,
  • die angeschlossenen Geräte wie Drucker, Dongles, unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) weiter genutzt werden können,
  • Steckkarten im System kompatibel sind,
  • das ActiveDirectory (AD) fehlerfrei ist,
  • wie lange die Umstellung dauern wird,
  • Installationsmedien und Lizenzschlüssel für Neuninstallationen vorhanden sind,
  • die angeschlossen PCs , Notebooks und Server im Netzwerk angepasst werden müssen.

Häufige Knackpunkte

Ältere Backup-Programme, Tobit, Exchange und SQL-Server laufen nicht mehr auf den neuen Windows-Versionen. Falls diese noch benötigt werden, dann ist eine Datenmigration auf neue Versionen notwendig. Die neueren Windows Betriebssysteme benötigen auch mehr Festplattenplatz und Speicher, dieses ist manchmal bei einer sehr knappen Ausstattung des Servers ein Problem.

Häufige Vorteile nach der Umstellung

Ein fast immer auftretender Vorteil ist eine höhere Geschwindigkeit. Eine effektivere Auslastung der Hardware, geringere Kosten für Speicherplatz durch Deduplizierung, die Lauffähigkeit und Kompatibilität aktueller Anwendungen und Programme, weniger Neustarts und lange Ruhe bis zur nächsten erforderlichen Umstellung.

Was sollte noch beachtet werden?

Wenn wichtige Programme vorhanden, die nur unter 2003 Server laufen – beispielsweise weil es den Hersteller nicht mehr gibt oder Eigenprogrammierungen vorliegen, der Anpassung zu aufwändig ist – was dann? Eine oft genutzte Möglichkeit ist, den Server zu virtualisieren, alle Programme und Daten, die nicht unbedingt erforderlich sind, auf den neuen Server zu übertragen und den 2003 Server so einzustellen, dass er möglichst wenige Angriffspunkte für Malware liefert.

Die Virtualisierung mit VMware ESXi und Microsoft Hyper-V ist oft auch für den neuen Server eine Möglichkeit. Dann ist eine schnelle und einfache Datensicherung und -wiederherstellung mit Veeam Backup möglich, mehrere Windows Versionen können auf einer Hardware laufen und ein Tausch des Servers wird zum Kinderspiel.

Zusammenfassung

Eine geplante Umstellung ist kalkulierbar und einfach machbar. Das zeigen die Erfahrungen aus den vielen Systemumstellungen, die unsere Techniker bereits gemacht haben. Die Umstellung kann durch die eigene erfahrene IT-Abteilung gemacht werden oder mit unserer Unterstützung vorgenommen werden.

Bei Fragen einfach unverbindlich Kontakt aufnehmen.
Jetzt unverbindlich kontaktierenReferenzen lesen