Aufgrund der neuen DSGVO: Muss die Facebook-„Fanpage“ von Unternehmen abgeschaltet werden?

Start  >>  Allgemein  >>  Aufgrund der neuen DSGVO: Muss die Facebook-„Fanpage“ von Unternehmen abgeschaltet werden?

Aufgrund der neuen DSGVO: Muss die Facebook-„Fanpage“ von Unternehmen abgeschaltet werden?

Am 12. Juni 2018, Gepostet von , In Allgemein | Tags: ,

Aktuell herrscht viel Unsicherheit hinsichtlich der Facebook-Seiten („Fanpages“) vor dem Hintergrund der DSGVO. Vor einigen Tagen hat der EuGH ein Urteil in einem Prozess zwischen dem unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) und der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein gesprochen, nach dem auch der Betreiber der Website verantwortlich für die Datenverarbeitung ist. Im konkreten Fall bedeutet dies, dass Sie als Facebook-Seiten-Betreiber im Zweifel mit haften, falls Facebook eine Datenpanne unterläuft oder Daten insgesamt nicht gesetzeskonform verarbeitet.

Zu beachten ist, dass dieses Urteil vor dem Hintergrund der alten EU-Datenschutzrichtlinie gefällt wurde, welche am 25.05.2018 durch die DSGVO abgelöst wurde. Einige Experten gehen jedoch davon aus, dass das Urteil auch auf die DSGVO anwendbar ist. Zudem muss das Urteil nun vom Bundesverwaltungsgericht Leipzig in der Form geprüft werden, ob tatsächlich gegen Datenschutzverordnungen verstoßen wurde.

Die Begründung des Urteils liegt in der möglichen Nutzung von „Facebook Insights“, einer Funktion Facebooks für Seitenbetreiber um gezielte Werbung nach bestimmten Kriterien zu schalten. Auch ist es Seitenbetreibern hiermit möglich, sehr detaillierte Informationen über die Besucher der Seiten zu erhalten (ähnlich zu Google Analytics auf Webseiten).

Was sollten Sie nun also tun?

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, schalten Sie Ihre Facebook-Seite vorübergehend offline, bis sich Facebook und/oder das Bundesverwaltungsgericht Leipzig zu diesem Fall geäußert haben und etwas mehr Rechtssicherheit besteht. In jedem Fall sollten Sie auch auf Facebook eine Datenschutzerklärung schalten. Diese kann per Link auf Ihre Website verweisen, allerdings sollten Sie dann explizit ein Kapitel für Facebook und ggf. andere Social Media Präsenzen hinzufügen.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne!

Als weiterer Ansprechpartner zum Thema Datenschutz steht Ihnen auch der Datenschutzbeauftragte Sven Schulter (s.schulter@lsr-it-beratung.de) zur Verfügung.